Emmendingen

Kripo verhindert in Emmendingen Handel mit drei Kilo Marihuana

Marius Alexander

Von Marius Alexander

Fr, 15. Mai 2020 um 10:46 Uhr

Emmendingen

Bei der Übergabe von rund drei Kilogramm Marihuana im geschätzten Marktwert von mehr als 30 000 Euro griff die Kripo zu. Fünf Männer wurden festgenommen.

Am Nachmittag des vergangenen Dienstag hat die Kriminalpolizei in Emmendingen auf einem Parkplatz unweit der Bundesstraße B 3 fünf Männer festgenommen. Die Kriminalpolizei konnte sie auf frischer Tat festnehmen, als sie einen Handel mit zirka drei Kilogramm Marihuana abschließen wollten, erläutert das Polizeipräsidium in einer Pressemitteilung. Das in einer Tasche befindliche Marihuana wurde beschlagnahmt. Den Marktwert schätzte auf Nachfrage Polizeisprecher Thomas Spisla auf zehn bis 20 Euro pro Gramm. Dies entspräche einer Summe zwischen 30 000 und 60 000 Euro.

Ermittlungen seit Oktober 2019

Bei den Festgenommenen handelt es sich um drei deutsche sowie zwei pakistanische Staatsangehörige im Alter von 20 bis 34 Jahren. Laut Spisla wurde gegen sie seit dem Oktober 2019 ermittelt. Alle seien der Polizei einschlägig bekannt. Das Amtsgericht Freiburg hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft Freiburg Haftbefehl gegen vier der fünf Festgenommenen erlassen.