Krise bewirkt Rekordverlust

dpa

Von dpa

Fr, 11. September 2020

Wirtschaft

Staat nimmt dramatisch weniger Steuern ein – dennoch sieht Finanzminister Zeichen der Erholung.

(dpa/nuf/BZ). Die finanzielle Bewältigung der Corona-Krise wird den deutschen Staat noch auf Jahre beschäftigen. Bund, Länder und Kommunen müssen für 2020 und 2021 mit steuerlichen Mindereinnahmen in Höhe von fast 20 Milliarden Euro rechnen – gemessen an der Steuerschätzung vom Mai. Die Steuerschätzer rechnen damit, dass erst 2022 das Vorkrisenniveau wieder erreicht sein wird, gab das Finanzministerium gestern bekannt.

Die Steuerschätzung ist eine wichtige Grundlage für den Bundeshaushalt für das kommende Jahr, den Finanzminister Olaf Scholz (SPD) am 23. September dem Kabinett vorlegen will. Der Vizekanzler geht davon aus, dass auch 2021 noch einmal neue Schulden nötig sind. Ohne erhebliche Kreditaufnahme könnten die anstehenden Aufgaben im kommenden Jahr nicht erfüllt werden, sagte ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung