Kühlschrank-Check soll Stromfresser verbannen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 26. August 2019

Lahr

Die Lahr Stadt Lahr bezuschusst einkommensschwache Haushalte beim Kauf von energieeffizienten Geräten.

LAHR (BZ). "Weil ein Kühlschrank, anders als die Waschmaschine oder der Herd, rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr läuft, ist er der größte Stromfresser im Haushalt. Hier lohnt sich eine Umstellung auf ein energieeffizientes Haushaltsgerät mit am meisten," betont die Stadt in einer Mitteilung und will insbesondere einkommensschwachen Bürgerinnen und Bürger bei der Anschaffung eines neues Geräts finanziell unterstützen.

Das Projekt läuft unter dem Namen Kühl-Check und stammt aus der Arbeit der speziell geschulten Stromsparhelfer der gemeinnützigen Hilfe für Arbeitslose, der Neuen Arbeit Lahr (NAL). Finanziell vom Bundesumweltministerium gefördert, bieten die Stromsparhelfer in sogenannten Stromsparchecks kostenfrei und freiwillig Unterstützung zum Stromsparen für diejenigen Haushalte an, die Sozialleistungen beziehen.

"Gerade Erwerbslose haben besonders hohe Energiekosten", weiß Djahan Salar, NAL-Geschäftsführer, "weil sie viel öfter zu Hause sind". So werden zusammen Thermostatventile der Heizungen geprüft, kostenlos alte Glühlampen gegen verbrauchsarme LED-Lampen ausgetauscht, Mehrfachsteckerleisten mit Ausschaltfunktion ausgeteilt und die Leistungsaufnahme von Waschmaschine, Küchenherd, Fernseher, PC und Kühlschrank gemessen. "Allein durch diese Unterstützung können jährlich 200 Euro mehr in der Haushaltskasse bleiben", so die Pressemitteilung.

Wenn beim Stromsparcheck festgestellt wird, dass das Kühlgerät ein Stromfresser ist, bietet die Caritas eine Abwrackprämie von 100 Euro an. Als Beitrag zum Klimaschutz stockt der Zuschuss der Stadt Lahr so viel auf, dass Kühlgeräte der höchsten Effizienzklasse A+++ angeschafft werden können, ohne dabei ein großes Loch in die kleine Tasche der Haushalte zu reißen. Denn der Eigenanteil beträgt je nach Gerät nur noch maximal 80 Euro. Der Lahrer Elektrofachhandel beteiligt sich an der Aktion. Die Abholung des Altgeräts inklusive fachgerechter Entsorgung sowie die Aufstellung des neuen A+++-Gerätes werden nicht extra berechnet.

Inhaber des Lahr-Passes laden Stabsstelle Umwelt und Neue Arbeit Lahr ein, einen Termin für einen Stromsparcheck mit dem Team der Stromsparhelfer unter Tel. 07821/9089278 zu vereinbaren.