"Herkunft ist kein Defizit"

Jürgen Reuß

Von Jürgen Reuß

Mi, 25. März 2015

Kultur

BZ-INTERVIEW mit dem Migrationsforscher Mark Terkessidis über die Suche nach Gemeinschaft im Einwanderungsland Deutschland.

Am 27. und 28. März veranstaltet das Theater Freiburg unter dem Titel "Wer entscheidet, wer hier leben darf?" ein Wochenende zu den Themen Migration, Bleiberecht, Interkultur und Identität. Es gibt mit Peter Handkes Stück "Immer noch Sturm" eine Premiere, mit "Common Ground" ein Gastspiel des Berliner Gorki-Theaters, Vorträge und Diskussionsrunden. Jürgen Reuß sprach mit dem teilnehmenden Journalisten, Autor und Migrationsforscher Mark Terkessidis.

BZ: Herr Terkessidis, Sie sind ein erfolgreicher deutscher Journalist, Buchautor und Migrationsforscher. Hat die Tatsache, dass Sie einen griechischen Nachnamen haben, einen Einfluss darauf, wie Sie wahrgenommen werden?
Terkessidis: Ich gebe Ihnen ein Beispiel: Nachdem ich mich wie viele andere auch ein einziges Mal aus aktuellem Anlass über die Schuldenkrise in Griechenland geäußert habe, wurde ich sofort in Talkshows eingeladen, um über die Schuldenkrise der Griechen zu sprechen. Obwohl ich mich in meinem gesamten Tun nie mit Griechenland beschäftigt habe, war ich plötzlich der authentische Grieche, der den Deutschen erklärt, was da vorgeht.

BZ: Ist das mehr als ein kurioser Zwischenfall?
Terkessidis: Deutschland hat sich ja erst 1998 eingestanden, dass es ein Einwanderungsland ist und 2000 das Staatsangehörigkeitsrecht entsprechend geändert. Seitdem gelte ich immerhin nicht mehr als Ausländer, sondern als Deutscher ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ