Account/Login

100. Todestag

Konrad Duden und sein Werk: Schreibe, wie du sprichst

Martin Halter
  • Mo, 01. August 2011, 00:47 Uhr
    Kultur

Konrad Duden, der vor 100 Jahren starb, gilt als Vater der deutschen Rechtschreibung. Der Duden, das nach ihm benannte Buch, ist ein "work in progress", das den Sprachwandel nicht normieren oder gar blockieren will.

Konrad Duden und das Buch, das seinen Namen trägt  | Foto: dpa
Konrad Duden und das Buch, das seinen Namen trägt Foto: dpa
Babyklappe, Klimakiller, Komasaufen, Zickenalarm: Die "Wörter des Jahrzehnts 2000–2010", mit denen der Duden-Verlag jetzt den heutigen 100. Todestag Konrad Dudens feiert, hätten den "Vater der deutschen Rechtschreibung" vermutlich erbleichen lassen. Aber der Duden ist nun einmal ein work in progress, das den Sprachwandel nicht normieren oder gar blockieren will. Er registriert lediglich leidenschaftslos, was über längere Zeit hinweg und in verschiedenen Textsorten ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar