Account/Login

BZ-Serie Liebe(s)leben

Kulturwissenschaftlerin über Pornos: "Wir Menschen haben jedes Medium benutzt, um Sex zu zeigen"

Tamara Keller
  • Do, 20. August 2020, 17:02 Uhr
    Liebe & Familie

     

Der feministische Porno wird immer sichtbarer. Warum aber auch der Mainstreamporno nicht unterschätzt werden sollte, erklärt Kulturwissenschaftlerin Madita Oeming im Interview.

In Deutschland ist Madita Oeming eine ...ten Begriff – forscht und lehrt.  | Foto: zvg
In Deutschland ist Madita Oeming eine der wenigen, die im Bereich „Porn Studies“ – einem in den USA geprägten Begriff – forscht und lehrt. Foto: zvg
BZ: Warum schauen wir eigentlich Pornos?
Oeming: Gute Frage. Die empirische Forschung zu Pornografiekonsum ist leider sehr dünn. Neben der Suche nach sexueller Erregung, tauchen in Umfragen aber auch immer wieder Neugierde und Langeweile auf. Grundsätzlich geht aus den wahnsinnig hohen Klickzahlen auf Pornoseiten hervor, dass der Konsum international weit verbreitet ist. Man kann es als ein menschliches Bedürfnis bezeichnen, Abbildungen von Sex anzugucken. Tatsächlich haben wir Menschen jedes Medium – Höhlenmalerei, ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar