Account/Login

Nachruf

Kunstfiguren und geniale Musik: Zum Tod von David Bowie

Peter Disch
  • Di, 12. Januar 2016, 09:39 Uhr
    Rock & Pop

     

Seine Musik war innovativ, seine Kunstfiguren Projektionsflächen: David Bowie ist im Alter von 69 Jahren am Sonntag an Krebs gestorben. Eine Annäherung an den Ausnahmekünstler.

David Bowie 1987 bei einer Pressekonferenz in München  | Foto: AFP
David Bowie 1987 bei einer Pressekonferenz in München Foto: AFP
1/5
Das Chamäleon. Dieses Klischee hat David Bowie, der am Sonntag zwei Tage nach seinem 69. Geburtstag an Krebs gestorben ist, sein Leben lang begleitet. Das liegt an den Kunstfiguren, die der Brite für Konzeptalben und Songs erfand, an den Rollen, in die er immer wieder schlüpfte.
Ziggy Stardust, der Rockstar mit den karminroten Haaren. Der Astronaut Major Tom, der als süchtiger, kreidebleicher Harlekin auf die Erde zurückkehrt. The Thin White Duke, ein Dandy, halb ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar