Kurz gemeldet

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 12. Dezember 2019

Kleines Wiesental

Drei Länder, eine Sprache — Gemeindeversammlung

KLEINES WIESENTAL

Drei Länder, eine Sprache

Das Wirtshausmuseum "Krone" in Tegernau pflegt seit Jahren die alemannischen, Elsässer und Schweizer Dialekte. Dazu passt der Frühschoppen am Sonntag, 15. Dezember, mit dem Thema "Dry Länder – Ei Sprooch" um 11 Uhr mit der Schweizerin Liv Markus, dem Elsässer Edgar Zeidler und dem Kleinwiesentäler Markus Manfred Jung. "Ihre Liebe zur Region und zur alemannischen Sprache hat diese drei Künstler zusammengeführt. Sie werden aufzeigen, dass man sich mit den drei Varianten der alemannischen Mundart grenzenlos verständigen kann", teilen die Veranstalter mit. Die Baselbieterin Liv Markus wird poetisch, humorig Chansons gemischt mit Blues und eigenen Texten anbieten. Das alles sehr eigenwillig am vom "Turbo" gestimmten "Krone"-Klavier unter dem Titel "Nei, verloss mi nit" . Edgar Zeidler ließ seine engagierte, tiefgründige und witzige Lyrik bei seiner Hebel-Plakettenauszeichnung in Hausen dieses Jahr anklingen. Er kämpft vehement für die elsässischen Mundart. Markus Manfred Jung versteht es, mit seinen Kurzgeschichten Situationen liebevoll, aber auch kritisch aufzuzeigen.

HAUSEN

Gemeindeversammlung

Der Pfarrgemeinderat der Seelsorgeeinheit Mittleres Wiesental lädt ein zu Gemeindeversammlungen am Sonntag, 15. Dezember, ab 9 Uhr in Hausen in der katholischen Kirche. In den Versammlungen will der Pfarrgemeinderat einen Rückblick geben über seine Arbeit seit 2015. Auch wird über die Pfarrgemeinderatswahl im März 2020 und die weitere Zukunft gesprochen.