Kurz gemeldet

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 18. Mai 2022

Sonstige Sportarten

Erfolgreiche Lahrer — Mild qualifiziert sich — Willstätt holt Alves — Hofweier scheitert

LEICHTATHLETIK

Erfolgreiche Lahrer

Bei der zwölften Auflage der Eurodistrikt Leichtathletikmeisterschaften am Sonntag in Lingolsheim bei Straßburg waren mehrere Athletinnen und Athleten des TV Lahr erfolgreich. Matthias Laube gewann den Weitsprung mit 6,34 Meter und belegte den dritten Platz im Kugelstoßen (12,05 Meter). Ebenfalls zwei Medaillen sicherten sich Fabian Bayer (Zweiter im Weitsprung mit 5,72 Meter und Dritter im Speerwurf mit 45,64 Meter) und Felix Auer (Zweiter im Hochsprung mit 1,50 Meter und Dritter im Weitsprung mit 5,64 Meter). Finn Huck (U 20) bestätigte seine Klasse über 400 Meter in 50,98 Sekunden. Dies brachte ihm über die Stadionrunde die Silbermedaille. Johanna Acs (U 16) schrammte in 2:23,39 Minuten über 800 Meter nur knapp an der Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften vorbei und wurde Zweite.

RADSPORT

Mild qualifiziert sich

Simon Mild vom RSV Hofweier hat sich für die Deutsche Kriteriumsmeisterschaft qualifiziert. Bei der baden-württembergischen Meisterschaft am vergangenen Samstag in Friedrichshafen war er bereits zu Beginn des 66 Kilometer langen Rundkurses im vorderen Fahrerfeld zu finden und schaffte durch seinen Schlusssprint den Sprung unter die Top 20 und damit die Qualifikation für die DM. Beim Kriterium in Wyhl am Kaiserstuhl kam Mild am Sonntag auf Platz sechs.

HANDBALL

Willstätt holt Alves

Der Drittligist TV Willstätt verstärkt sich mit dem Portugiesen André Alves.
Nach dem der Grieche Ioannis Fraggis Verein im Sommer verlassen wird, steht nun sein Nachfolger auf der Rechtsaußenposition fest: Gemeinsam mit Florian Heidt und Régis Matzinger wird ab Sommer Alves für die Ortenauer auf dieser Position auf Torejagd gehen.
Die Willstätter versprechen sich viel
vom 24-Jährigen. 113 Treffer konnte Alves in der aktuellen Drittliga-Saison allein in der Hauptrunde für seinen bisherigen Verein, den VfL Günzburg, erzielen. Von der Klasse des 1, 75 Meter großen Rechtsaußens, ist der sportlichen Leiter der Willstätter Marius Oßwald Überzeugt: "André wird uns definitiv in der Leistungsspitze verstärken. Er ist technisch unglaublich gut und hat dazu ein sehr hohes Spielverständnis."

Hofweier scheitert

Die A-Jugend der HGW Hofweier konnten sich in Durlach bei der Qualifikation zur baden-württembergischen Oberliga nicht durchsetzen. Im ersten Spiel gegen die SG Köndringen/Teningen gelang den Grün-Weißen noch ein 13:12-Erfolg, doch danach folgte eine 7:11-Niederlage gegen den Gastgeber aus Durlach. Da auch die Partie gegen den TV Bittenfeld II mit 15:19 verloren ging, belegten die Hofweierer nur den dritten Platz im Qualifikationsturnier. Trainer Stefan Wilhelmi resümierte etwas enttäuscht: "Bei Jan Ehleiter war die Haut an den Fingerkuppen der Wurfhand aufgeplatzt, was ich so noch nicht gesehen hatte. Meiner Meinung nach ist die Qualität für die Oberliga da. Jetzt gilt es aber die Jungs konditionell und spielerisch in der Südbadenliga weiterzubringen."