Kurz gemeldet

dpa

Von dpa

Mi, 29. Juli 2020

Ausland

Verzicht auf Erkundung — Feuer auf Hisbollah

TÜRKEI/GRIECHENLAND

Verzicht auf Erkundung

Im Streit zwischen der Türkei und Griechenland um die Erkundung von Erdgasfeldern im östlichen Mittelmeer entspannt sich die Lage. "Lasst uns konstruktiv sein und das eine Zeit lang aufschieben", wurde der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan am Dienstag von seinem Sprecher zitiert. Die Regierung in Athen begrüßte die Entscheidung der Türkei, auf die Erkundungsfahrten vorläufig zu verzichten.

ISRAEL/LIBANON

Feuer auf Hisbollah

Im Konflikt zwischen Israel und der Schiitenmiliz Hisbollah will der Libanon den UN-Sicherheitsrat einschalten. Das Kabinett in Beirut beschloss am Dienstag, eine Beschwerde einzulegen. Regierungschef Hassan Diab warf Israel vor, die Souveränität des Libanon verletzt zu haben. Die angespannte Lage an der israelisch-libanesischen Grenze war am Montag gefährlich eskaliert. Israels Militär hatte nach eigenen Angaben das Feuer auf eine Gruppe von Hisbollah-Kämpfern eröffnet und sie daran gehindert, nach Israel vorzudringen. Die Hisbollah dementierte die Berichte derweil – obwohl Hisbollah-Kreise zunächst einen Angriff bestätigt hatten.