Account/Login

Nachruf

Lady Unbeirrbar: Zum Tod von Margaret Thatcher

Peter Nonnenmacher
  • Di, 09. April 2013, 00:00 Uhr
    Ausland

     

BZ-Plus Sie wurde verehrt, gehasst und bekämpft. Die frühere britischen Premierministerin Margaret Thatcher ließ niemanden kalt. Zu Deutschland pflegte sie ein sehr ambivalentes Verhältnis.

Thatcher war keine Freundin der deutsc...adung von Helmut Kohl nach Deidesheim.  | Foto: Frank Kleefeldt
Thatcher war keine Freundin der deutschen Wiedervereinigung, verhindern konnte sie sie aber nicht. Am 30. April 1989 folgte sie einer Einladung von Helmut Kohl nach Deidesheim. Foto: Frank Kleefeldt
An schmückenden Namen hat es ihr nie gefehlt, zu Lebzeiten. Die Eiserne Lady nannte sie die ganze Welt. Als Nanny der Nation, als Gouvernante, auf deren Stimme man zu hören hatte, kannten sie ihre Anhänger. Oder als die große Haushälterin Britanniens, die im Laden nach dem Rechten sah – und der man den Laden ruhig überlassen konnte.
Für eingefleischte Patrioten war sie Britannia persönlich, Beherrscherin der Meere, Schutzgöttin, die keinen Fingerbreit britischen Bodens an fremde Herrscher abtritt – nicht, solange die Eingeborenen weiße Hautfarbe hatten, wie im Falle der Falklandinseln im fernen Südatlantik. Dagegen fühlten sich politische Gegner wie der Labour-Veteran und Ex-Minister Denis Healey eher an "jene chinesische Drachenkaiserin" erinnert, "unter deren Herrschaft die ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar