Das Alemannische nicht ganz verlieren

Erika Sieberts

Von Erika Sieberts

Mi, 13. April 2016

Lahr

Die Volksbank Lahr war mit ihren Ersteiner Gesprächen zu Gast bei der Firma Würth und der Autor Martin Graff war mit dabei.

LAHR/ERSTEIN. Moderne Logistik und zeitgenössische Kunst sind bei der Firma Würth bekanntlich kein Gegensatz. In Erstein, wo Würth vor knapp 50 Jahren die erste Auslandsgesellschaft gegründet hat, empfing der dortige Geschäftsführer Pierre Hugel am Montag die Gäste der "Ersteiner Gespräche". Mit dieser Reihe bringt die Volksbank Lahr Geschäftsleute, Politiker und Wissenschaftler von beiden Seiten des Rheins zusammen.

Würth sei in 80 Ländern aktiv, vertreibe mehr als 100 000 Produkte für den Großhandel und beschäftige allein in Frankreich 3000 Außendienstmitarbeiter, so Hugel. Das Zusammenspiel von Kunst und Kultur sei dem Unternehmen besonders wichtig. Die von Reinhold Würth angelegte Sammlung beherberge heute mehr als 17 000 Werke. Allein im Museum Würth in Erstein, das 2008 eröffnet wurde, seien bislang ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung