"Der MDK bleibt in Lahr"

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 07. Juni 2019

Lahr

Die Hauptverwaltung soll trotz Umstrukturierung ihren Standort behalten.

LAHR (BZ). Die Hauptverwaltung des Medizinischen Diensts (MDK) der Krankenversicherung Baden-Württemberg soll in Lahr bleiben. Das betonte der CDU-Bundestagsabgeordnete Peter Weiß bei einem Besuch.

"Der MDK Baden-Württemberg wird auf neue Füße gestellt, aber es ist sicher, er bleibt weiterhin in Lahr", sagte Weiß laut einer Pressemitteilung beim Besuch mit der gesundheitspolitischen Sprecherin der CDU-Bundestagsfraktion, Karin Maag, in der Lahrer Hauptgeschäftsstelle. Der MDK ist der organisatorisch selbstständige und fachlich unabhängige sozialmedizinische Beratungs- und Begutachtungsdienst der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung. Seit der Gründung 1990 ist die Hauptverwaltung in Lahr angesiedelt. Seine Beratungs- und Begutachtungsaufgaben leistet der MDK im Auftrag der gesetzlichen Krankenkassen und Pflegekassen. Derzeitig sind 1800 Menschen in Baden-Württemberg beschäftigt. Schwerpunkt im Gespräch mit MDK-Geschäftsführer Erik Scherb war die zur Zeit diskutierte Gesetzesreform des MDK und des MDS (Medizinischer Dienst des GKV-Spitzenverbandes). Peter Weiß hob laut der Pressemitteilung hervor, dass sich die Trägerstruktur ändern solle: Die Medizinischen Dienste sollen zukünftig als Körperschaften des öffentlichen Rechts organisiert werden und nicht mehr direkte Gemeinschaftseinrichtung der gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen sein. Erik Scherb begrüße grundsätzlich den Gesetzesentwurf. Ablehnend stehe er jedoch der vorgesehenen Veränderung der Stimmenanteile im Verwaltungsrat des MDK gegenüber. Abschließend unterstrich Scherb, dass es keinerlei personelle Auswirkung auf die Hauptverwaltung Lahr geben werde.