Lahr

Der richtige Umgang mit sozialen Netzwerken

Bettina Schaller

Von Bettina Schaller

Do, 15. November 2012

Lahr

Medienexperte Uwe Sailer erklärt im BZ-Interview, worauf man in sozialen Netzwerken achten muss - und wo Gefahren lauern.

LAHR. Soziale Netzwerke wie Facebook & Co üben nicht nur auf Jugendliche einen enormen Reiz aus. In Lahr ist jeder Dritte bei Facebook registriert. BZ-Mitarbeiterin Bettina Schaller wollte vom Medienexperten Uli Sailer wissen, was beim Klick im Internet legal, illegal oder fatal ist. Sailer sprach im Rahmen des "Haltlos"-Projekttags über die sogenannten sozialen Medien und Netzwerke.

BZ: Heute du, morgen ich, ist niemand mehr sicher im Netz?

Sailer: Gegenfrage: Haben Sie schon einmal die Bedienungsanleitung von Google gelesen? Die Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärungen? Es wäre für jeden gut zu wissen, wie Google persönliche Daten nutzt. Es wird nämlich genau dokumentiert, auf welchen Seiten wann und wie lange jemand war. Google saugt viel mehr Daten ab, als die Nutzer glauben. Ein Webprotokoll wird über zwei Jahre gespeichert. Wer in die USA reisen will, sollte drüber nachdenken, wo er im Internet gesurft hat, damit die Einreise nicht verweigert wird.

BZ: Das ist doch nicht erlaubt. Der Datenschutz lässt das nicht zu, zumindest in Deutschland, oder?

Sailer: Das ist richtig, aber eben nur nach deutschem Datenschutz. Sobald wir den Suchen-Knopf bei Google klicken, gehen wir mit einer amerikanischen Firma einen Vertrag ein und stimmen zu, dass Google meine Daten dauerhaft in den Staaten speichert und das ist nach amerikanischem Recht gestattet.

BZ: Kann ein Mensch dabei noch ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ