Wahrzeichen

Der Storchenturm ist wieder für Besucher geöffnet

Manfred Dürbeck

Von Manfred Dürbeck

Mo, 12. September 2016 um 12:03 Uhr

Lahr

Zwei Jahre hat die Sanierung gedauert, 800.000 Euro hat sie gekostet – nun ist der Storchenturm in Lahr wieder zugänglich. Der Stadthistoriker weiß: Lahrs Wahrzeichen war früher ein Folterturm.

Nach umfangreicher Sanierung ist am Tag des Denkmals am Sonntag der Storchenturm der Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht worden. In die zwei Jahre dauernden Arbeiten wurden rund 800.000 Euro investiert. Aus Sicherheitsgründen war der Turm seit Frühsommer 2011 gesperrt gewesen.

Keimzelle und Wahreichen der Stadt Lahr oder Folterort für Gefangene? Bürgermeister Tilman Petters und Stadthistoriker Thorsten Mietzner warfen konträre Blicke ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ