Fußballturnier

Die 40. Jugendstadtmeisterschaft erfüllt alle Erwartungen

Bettina Schaller

Von Bettina Schaller

Mo, 17. Februar 2020 um 17:30 Uhr

Lahr

Sich einmal wie große Stars fühlen. Das ging am Wochenende bei der Lahrer Jugendstadt für 168 junge Fußballer in Erfüllung. Ehrengast war der Freiburger Fußballprofi Amir Abrashi.

Drei Tage stand das Hallensportzentrum im Rampenlicht der 40. Lahrer Jugendstadtmeisterschaft. 168 Fußballspiele wurden ausgetragen, 28 Mannschaften von den F- bis zu C-Junioren standen sich auf dem Feld gegenüber. Höhepunkt und Abschluss war am Sonntag die große Siegerehrungsshow mit dem Freiburger Fußballprofi Amir Abrashi und Oberbürgermeister Markus Ibert als Ehrengäste.

Die Siegerehrungsshow war wieder einmal beeindruckend. Dennoch sagt Stefan Wölfle, der das Turnier seit 30 Jahren organisiert: "Es ist nach wie vor ein Fußballturnier wie jedes andere auch." Eine spektakuläre Pyroshow, ein Dia-Rückblick auf die vergangenen 40 Jahre sowie der HipHop-Auftritt der Talent Academy des Europa-Parks setzten den furiosen Schlusspunkt. "Das Jubiläum ist etwas besonderes und ein wunderschönes Jubiläumsgeschenk hat uns der SC-Freiburg mit einem seiner Spieler gemacht", sagte Stefan Wölfle. Sportliche Prominenz saß auch im Publikum, unter anderem Armin Emrich, der frühere deutsche Handballnationaltrainer und -spieler, oder Lutz Hangartner, der Präsident des Bundes Deutscher Fußball-Lehrer.

Im Mittelpunkt standen die vielen Nachwuchskicker, die sich am Finaltag als kleine Stars fühlen durften: Bei den Final Four liefen sie einzeln im Scheinwerferlicht ein und klatschten Lahrs, dass SCL-Maskottchen, ab. Mindestens genauso aufgeregt waren die Trainer und Betreuer an der Seitenlinie und die Eltern und Großeltern auf der Tribüne.

Der neue Modus hat sich bewährt

Im Jahr 2018 hatte der SC Lahr den Modus verändert. Der Grund: Es gab in Lahr nur noch neun Fußballvereine. "Deshalb mussten wir als Ausrichter das Turnier öffnen, für alle Clubs im alten Landkreis", sagt Wölfle. Der Erfolg gibt ihm recht, was auch Kai Müller, Jugendleiter des FV Dinglingen, bestätigt: "Die Bandbreite der Stadtmeister ist gut durchmischt." Begeistert war auch Oberbürgermeister Markus Ibert, der dem Verein und dem SC Lahr ein großes Lob zollte: "Phänomenal, was hier auf die Beine gestellt wurde."

Die Ergebnisse: F1-Junioren: 1. SC Kappel, 2. SC Lahr, 3. SV Rust; E2-Junioren: 1. SV Oberschopfheim, 2. FV Sulz, 3. FSV Seelbach; E1-Junioren: 1. SG Heiligenzell, 2. SC Lahr, 3. SG Kappel-Grafenhausen; D2-Junioren: 1. FV Dinglingen, 2. SC Lahr, 3. SG Oberweier; D1-Junioren: 1. SC Lahr, 2. SG Oberweier, 3. SG Südliche Ortenau; C2-Junioren: 1. FV Dinglingen, 2. SC Lahr, 3. SG Kuhbach-Reichenbach; C1-Junioren: 1. SC Lahr, 2. FV Langenwinkel, 3. FV Sulz.