Mundartabend in Sulz

Mundart-Abend auf Alemannisch und Vogtländisch

Dorothee Soboll

Von Dorothee Soboll

Do, 26. Februar 2015 um 15:20 Uhr

Lahr

Alemannisch trifft Vogtländisch: Beim Mundartabend mit Ulrike Derndinger und Heinz Siebold macht erstmals Marie Bernhardt aus dem Vogtland mit. BZ-Redakteurin Dorothee Soboll hat mit ihr gesprochen.

BZ: Frau Bernhardt, Sie kommen aus dem sächsischen Vogtland, aber Vogtländisch ist nicht Sächsisch…
Bernhardt: … genau. Wir haben auch diese dunklen Vokale, die alle im Sächsischen so witzig finden. Und Begriffe, bei denen man sich leicht verhören kann. Zu Hasen sagen wir "Hosen", Hosen sind aber bei uns "Husen". Vogtländisch ist aber anders als Sächsisch eine komplett eigene Sprache, die heutzutage nur noch Wenige so sprechen, meine Großeltern zum Beispiel. Wenn ich mit meinen Eltern spreche, rede ich nicht richtig Vogtländisch. Wir benutzen nur manche Wörter, und man hört den Dialekt ein bisschen, aber nicht so stark.

BZ: Können Sie ein Beispiel für diese anderen Begriffe im Vogtländischen geben?
...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ