"Uf alemannisch gsait!"

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 10. September 2016

Lahr

Der "Bibbilistein-Tiroler" Jonny Stapf wundert sich über unerklärliche Namenswandlungen.

LAHR. Bibbilistein oder Pippelistein? Oder gar Pipelistein oder doch Pipelisstein? Der Reichenbacher Jonny Stapf, Ehrenvorsitzender des Musikvereins Reichenbach, hat sich in Mundart Gedanken über verschiedene Schreibweisen gemacht. Und er fragt sich, warum ausgerechnet der Schwarzwaldverein das Schänkenbrünnle zum Schenkenbrunnen gemacht hat.

Mir liegt schu lang diä Frog uf dr Zung: Heiße selli Felshuffe uf em Altvadder (Altvater) eigentlich Bibbili-, Pipili-, Pippili- odr Pippelisstein, beziehungswiis Pipelisstein? Mir Kinder vum Kloschte hän friähjer am Bibbilistein Fohrebibbili gsammelt. Zum Anfiire; des het prasselt! Will mer immer dert obe im Wald vum Alvadder rumdappt sin, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ