Förderung

Land gibt 190 Millionen Euro Zuschuss für das Lörracher Kreisklinikum frei

Willi Adam

Von Willi Adam

Di, 02. März 2021 um 16:51 Uhr

Kreis Lörrach

Die Landesregierung hat am Dienstag entschieden, 190 Millionen Euro aus dem Krankenhausstrukturfonds nach Lörrach zu geben. Der Zuschuss für das neue Zentralklinikum ist etwas höher als erwartet.

Diese Summe war im Landkreis bereits erwartet worden, nachdem im Herbst der Sozialausschuss des Landtags die Krankenhausförderung auf der Basis dieses Betrags diskutiert hatte. Wie berichtet liegt der 190-Millionen-Euro Zuschuss etwas über der Summe, die in Kreis zunächst erwartet worden war. Das Zentralklinikum soll auf der Berechnungsbasis Juli 2020 gut 320 Millionen Euro kosten "Das Projekt in Lörrach ist ein sehr gutes Beispiel für eine zukunftsgerichtete Krankenhausplanung", wird Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne) in einer Mitteilung des Landes zitiert.

Die Förderung für das neue Klinikum des Landkreises Lörrach bildet die komplette erste Tranche des Krankenhausstrukturfonds, an dem sich der Bund und das Land gleichermaßen beteiligen. Das Land unterstütze damit die Zusammenführung der stationären Angebote und des Versorgungsangebots des St. Elisabethenkrankenhauses "zu einer Einheit", wie es in der Mitteilung des Landes heißt.