Corona-Krise

Landrat: Gesundheitssystem im Kreis war nicht überfordert

Marius Alexander

Von Marius Alexander

Di, 05. Mai 2020 um 08:32 Uhr

Emmendingen

BZ-Plus Bei der ersten Sitzung des Kreistages seit Beginn der Corona-Krise hat Emmendingens Landrat Hanno Hurth Bilanz gezogen – und sich "vorsichtig optimistisch" gezeigt.

Bereits zu Beginn seiner Ausführungen in der Emmendinger Steinhalle nannte Hurth seine Bestandsaufnahme einen "Zwischenbericht". Solange kein Impfstoff gegen das Coronavirus existiere, müssten sich die Menschen im Landkreis auf Einschränkungen einstellen. Gleichwohl ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung