Dunkle Gestalten kamen aus Wäldern, Mooren und kaltem Gemäuer

Charlotte Fröse

Von Charlotte Fröse

Mo, 16. Februar 2015

Laufenburg

Beim Laufenburger Häxefüür hatten die Zuschauer auch heuer wieder ihre Freude an rund 1400 schaurig-schönen Hästrägern, die im Städtle ihr Unwesen trieben.

LAUFENBURG. Laufenburg rief für den Fasnachtssamstag wieder die Hexennacht aus – und aus Wäldern, Tümpeln, Mooren oder dunklen Gemäuern kamen aus allen vier Himmelsrichtungen Hexen, Teufel und Dämonen zuhauf in die Laufenburger Altstadt, wo zum 14. Mal das Häxefüür entzündet wurde.

Pünktlich um 19.11 Uhr ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ