Keine Scheu vor Emotionen

Michael Gottstein

Von Michael Gottstein

Di, 10. März 2015

Laufenburg

Mit Aloisia und Natalia Dauer traten zwei Ausnahmetalente aus Bad Säckingen in Laufenburg auf.

LAUFENBURG. Von Bravourstücken über beschwörende Cello-Meditationen bis zu klassischer Klarheit reichte die stilistische Bandbreite des Konzerts am Sonntagabend im Schlössle. Mit Aloisia (Violine) und Natalia Dauer (Cello) traten zwei junge Ausnahmetalente aus Bad Säckingen auf, gemeinsam mit der Pianistin Akane Matsumara. Der Kammermusiksaal war ausverkauft.

Obwohl die Streicherinnen erst 25 beziehungsweise 18 Jahre alt sind, traten sie schon in vielen Ländern auf, aber noch nie zuvor in Laufenburg. Das erste Werk des Abends war Beethoven gewidmet. Dessen Duo Nr. 1 für Violine und Cello zeigte die anmutige, klassische Tonsprache und in den Durchführungsteilen eine große Vielfalt an Ausdrucksfacetten, ohne in ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ