Freiburger Firma

Leaserad profitiert von der Dienstfahrrad-Regelung

Holger Schindler

Von Holger Schindler

Do, 30. April 2015

Wirtschaft

JOBMOTOR-SIEGERPORTRÄT (3): Leaserad profitiert davon, dass Dienstfahrräder bei der Steuer wie Dienstwagen behandelt werden.

FREIBURG. Wer hat in Südbaden die meisten Stellen geschaffen? Wer bindet seine Mitarbeiter am besten an den Betrieb? Beim Wettbewerb Jobmotor wurden außergewöhnliche Unternehmen ausgezeichnet. Leaserad gewann den ersten Preis für neue geschaffene Arbeitsplätze in der Kategorie Firmen bis 20 Beschäftigte.

Vor einem Jahr hatte die Freiburger Firma Leaserad zehn Mitarbeiter, heute sind es gut doppelt so viele – und weitere werden dringend gesucht. Dass das Unternehmen so stark wächst, liegt vor allem daran, dass es einen ganz neuen Markt beackert. Leaserad bietet Arbeitgebern Jobrad-Leasing an. Das bedeutet: Betriebe können ihren Beschäftigten – analog zum weit verbreiteten Firmenwagen – nun auch unkompliziert ein Firmenfahrrad zur Verfügung stellen. Dass es diesen Markt heute gibt, liegt nicht zuletzt an Leaserad selbst.

"Die ersten Jahre waren für uns wirtschaftlich ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ