Leben hieß Beobachten

Annette Hoffmann

Von Annette Hoffmann

Sa, 17. Februar 2018

Literatur & Vorträge

BZ-Plus "Als die Zeit stillstand" von Léon Werth legt Zeugnis über die Besatzungszeit in Frankreich ab.

Als Léon Werth am 12. Juli 1944 festhält, warum er sein Tagebuch überhaupt schreibt, hat er schon mehrere hundert Seiten getippt. Paris ist da immer noch nicht befreit und als er nach dem Ende der deutschen Okkupation Ende August diese Aufzeichnungen beendet, wird der Wahnsinn noch eine schier endlose Anzahl an Monaten andauern. "Warum dieses Tagebuch? Es hat den Mut gebraucht, ein solides, komponiertes, organisches Werk anzugehen und der Obsession des Kriegs nicht nachzugeben. Etwas wie einen Roman über die metaphysische Angst, die religiöse Angst, die gesellschaftliche Angst. In dem der Held sich von diesen drei Ängsten durch sublimierte Perversion befreit. Der Titel? Etwas wie ,Teuflische ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

50%-SPAR-ANGEBOT: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Hier sparen.

Um pro Monat 5 Artikel kostenlos zu lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel - registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ