"Leistungen besser steuern und einschätzen"

dpa

Von dpa

Fr, 17. April 2020

Frauenfussball

Die Frauenfußballabteilung des FC Chelsea richtet Trainingspläne nach dem weiblichen Zyklus aus / Menstruation ist weiterhin ein Tabuthema im Spitzensport.

BERLIN (dpa). Als Steffi Graf vor mehr als 30 Jahren überraschend das Finale der French Open verloren hatte, titelte eine deutsche Boulevardzeitung am Tag danach: "Steffis Geständnis. Ich hatte meine Tage". Die Empörung über die Schlagzeile im Juni 1989 war gewaltig. Wie wohl die Reaktion heute ausfallen würde? Auch im Jahr 2020 zählt die Thematik Menstruation im Spitzensport nicht gerade zu den medialen Dauerbrennern. Öffentlich darüber gesprochen wird kaum, die wissenschaftliche Forschung erweist sich als kompliziert.

Dabei steht außer Frage, dass der weibliche Zyklus die Leistungsfähigkeit beeinflussen kann. Faktoren wie ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ