LEITARTIKEL: Der indische Skandal

Gabriele Venzky

Von Gabriele Venzky

Mi, 07. Februar 2001

Kommentare

Die allgegenwärtige Korruption verschlimmert die Folgen des Erdbebens dramatisch



Zehntausende, vielleicht sogar mehr als hunderttausend Menschen sind bei der Erdbebenkatastrophe in Indien umgekommen, zehntausende mehr werden sterben, weil irgendwann die Seuchen ausbrechen. Aber viele tausende, die jetzt unter den Trümmern ihrer Häuser verwesen, könnten noch leben, wenn die gigantische Staatsmaschinerie des Landes nicht in völlige Apathie verfallen wäre, sondern funktioniert hätte. Das ist die eigentliche Tragödie der Tragödie.

Indiens Premierminister beklagte die ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ