Leserbriefe

Alfred Schäfer

Von Alfred Schäfer (Schopfheim)

Di, 20. Oktober 2020

Kleines Wiesental

WINDKRAFT-PLAKATE
De facto sind es kriminelle Vandalen
Zur Meldung "BI beklagt Plakat-Vandalen" (BZ vom 2. Oktober) schreibt ein Leser:
Sie haben es wieder getan: Zum wiederholten Mal im Kleinen Wiesental Plakat von Schwarzwald-Gegenwind zerstört. Solche Täter nennen sich gerne selbst Aktivistinnen, de facto sind es kriminelle Vandalen, nicht nur wegen der Sachbeschädigung bei Nacht und Nebel, sondern vor allem wegen der arroganten Missachtung der Rechte anderer, hier deren grundgesetzlichen Rechts auf Meinungsfreiheit, zum Schutz der Ureinwohner, derer Gesundheit, derer Heimat, derer Würde. Die entsprechende Strafanzeige erfolgte zu Recht. Der Grünen-Politiker Oliver Krischer nennt sowas gerne "Windkraft-Taliban". Die ganzen Umstände erinnern mich immer wieder an dunkle Zeiten. Wehret also den Anfängen. Laut Polizei Schopfheim sind bereits 200 Euro zur Ermittlung der Täter ausgesetzt. Im Erfolgsfall lege ich gerne noch etwas drauf. Es ist höchste Zeit, im Kleinen Wiesental und im hinteren Großen Wiesental. Alfred Schäfer, Schopfheim