Leserbriefe

Klaus Stehlin

Von Klaus Stehlin (Rheinhausen)

Mo, 29. Juni 2020

Leserbriefe Emmendingen

HUND BEISST NEUNJÄHRIGE
Verhalten nicht nachzuvollziehen
Zur Meldung "Hund beißt Neunjährige" (BZ vom 20. Juni):
Unglaublich was ich da in der Zeitung lesen muss, dass ein Hund ein Kind beißt und der Hundebesitzer sich davon macht. Wie und was geschehen ist, kann man dem Zeitungsartikel nicht entnehmen, ist auch nicht entscheidend. Jeder Hundehalter hat sich so zu verhalten, dass so etwas nicht geschieht. Und wenn doch, hat er sich zu kümmern und seiner Verantwortung zu stellen.

Als Hundetrainer kann ich so ein Verhalten keineswegs nachvollziehen. Ich kenne unzählige verantwortungsbewusste Hundehalter/innen, die immer darauf bedacht sind, niemand durch ihr Verhalten zu stören oder gar zu gefährden. Wegen weniger verantwortungsloser Halter wird immer wieder das Bild aller in den Dreck gezogen. Schande.

Ich wünsche dem Kind gute Besserung und hoffe es hat keinen argen Schaden genommen und nun keine große Angst vor Hunden, denn es sind wunderbare Tiere, die auch oft genug das Fehlverhalten der Menschen ausbaden müssen.
Klaus Stehlin, Rheinhausen

PARTNERSCHAFT MIT ERSTEIN
Schulpartnerschaft seit über 40 Jahren
Zum Beitrag "Das Interesse an Endingen ist groß" (BZ vom 13. Juni) erreichte uns folgende Zuschrift:
Zur Städtepartnerschaft Endingen – Erstein wurde Bürgermeister Tobias Metz im Interview gefragt, welche Kontakte noch bestehen. Ich bin als ehemaliger Lehrer der Stefan-Zweig-Realschule in Endingen doch etwas traurig, dass die Schulpartnerschaft überhaupt nicht erwähnt wird. Extra nachgefragt: Ja, die Partnerschaft zwischen der Stefan-Zweig-Realschule und dem Collège Romain Rolland besteht selbstverständlich noch. Diese Jumelage hat lange Wurzeln. Sehr viele gemeinsame gesellige und kulturelle Aktionen fanden in der Vergangenheit statt. Und auch jetzt finden jährlich Kennenlern-Tage der Sechstklässler hüben und drüben statt. Wissen überhaupt alle, dass der Name der Endinger Realschule seine Ursache in Erstein hat? Nicht nur die Stadt selbst feiert ein Jubiläum, sondern eigentlich auch diese Jumelage: Sie besteht seit über 40 Jahren.Dieter Arnold, Teningen