Leserbriefe

Dieter Wild (CDU-Stadtrat Rheinfelden )

Von Dieter Wild (CDU-Stadtrat Rheinfelden )

Mo, 11. Januar 2021

Rheinfelden

JAHRESAUFTAKT DER GRÜNEN
Großes Lob an Mitarbeiter der Stadt
Zum Artikel "Kleiner Ersatz für den großen Empfang" (BZ vom 9. Januar)


Es gibt wirklich so einiges, auch in Rheinfelden, zu kritisieren. Nur die Feststellung des Grünen-Mitglieds Herrn Kahlert, dass sich der Zustand der städtischen Spielplätze drastisch verschlechtert habe, kann so nicht stehen bleiben. Zumindest 2019 und 2020 wurden einige Spielplätze in Rheinfelden erneuert. Alleine in Warmbach wurden alle drei Plätze erneuert oder erweitert und so maßgeblich aufgewertet. Es ist mir bekannt, dass auch in Karsau und Herten Spielplätze erneuert und aufgewertet wurden. Hier gilt es, einmal den Mitarbeitern der Städtischen Dienste ein großes Lob auszusprechen. Dort sind zwischenzeitlich auch Mitarbeiter beschäftigt , die an den Spielplätzen mit Herzblut dran sind und ständig tolle neue Sachen errichten. Gesagt ist ja so etwas gleich mal und auch leichtfertig dahingesprochen, die Stadt etwas "schlecht geredet" in einem Bereich, der so nicht zutreffend ist. Ich hätte erwartet, dass die anwesenden Grünen-Stadträte dies gleich berichtigt hätten. Zumindest Frau Lohmann hätte dies für Warmbach machen können, da sie hier als Beiratsmitglied alle grundlegenden Informationen aus erster Hand hatte.
Dieter Wild, CDU-Stadtrat Rheinfelden