Leserbriefe

Detlef Lingner (Lahr )

Von Detlef Lingner (Lahr )

Fr, 27. März 2020

Lahr

SEEPARK
Dass Primat der Bequemlichkeit
Zur Diskussion um die geplanten Parkplätze im Seepark und die Entscheidungsbefugnis von Oberbürgermeister Markus Ibert sind mehrere Leserbriefe eingegangen.
Mit Erstaunen habe ich die Diskussion über die Öffnung des Seeparkgeländes für Autoverkehr wahrgenommen. Der Leserbrief von Bernd Frischauf erfasst die Problematik ebenso wie die lesenswerten Anmerkungen von BZ-Redakteur Mark Alexander im "Urteilsplatz". Ich unterstütze diese Bedenken ausdrücklic, ohne sie zu wiederholen.

Stattdessen möchte ich einige Fragen aufwerfen, die bedacht werden sollten. Worin besteht der Mehrwert einer Öffnung des Parkgeländes für Autos und dem Schaffen von Parkplätzen wenige Meter von der Seeterrasse entfernt? Welchen Vorteil hat ein Gastronom, wenn er die Idylle einer Seeterrasse durch 40 Parkplätze (nicht Behindertenparkplätze) beeinträchtigt?

Die Nähe der B3 begrenzt schon etwas die Vorstellung einer grünen Oase am Seepark , doch diese Straße ist durch hohe Bäume und Büsche abgegrenzt. Soll nun der Autoverkehr auch in den Park gelassen werden? Personen, die bis an den Esstisch mit dem Auto fahren müssen, neigen dazu, auch Naturerlebnisse am liebsten aus dem Pkw zu genießen. Muss also das übrige Gelände durch zusätzliche Autoschranken geschützt ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ