Körperbehaarung

Achsel- und Schambereich: Aalglatt oder lieber gekräuselt?

Mechthild Blum

Von Mechthild Blum

Mo, 03. November 2014 um 09:07 Uhr

Liebe & Familie

Ein Busch unter den Achseln oder im Intimbereich: Wer sich behaart zeigt, erntet oft Entsetzen. Heutzutage wird vielerorts enthaart: Rücken, Bikinizone, Pofalte. Über eine hitzige Diskussion.

"Long hair . . . Don’t Care!!!!!!", betitelte Popstar Madonna das Bild, das sie im April dieses Jahres auf ihrer Instagramseite mit dem Hashtag #revolutionoflove, dem Stichwort "Revolution der Liebe" markierte. Da war aber was los im World Wide Web! Viele sprachen von einem Schock, einem Tabubruch. Behaarte Achseln bei Frauen – igitt!

Die Diffamierungen Madonnas ("Ich wusste schon immer, dass sie ein Mann ist") und Ekelbezeugungen folgten auf dem Fuß – und die einschlägigen Magazine zogen nach. Kein Wunder, wenn selbst bei Männern Achselhaare auf dem Rückzug sind: Erst vor einigen Wochen war etwa Fußballnationalspieler Thomas Müller auf einer ganzseitigen Zeitungsanzeige für Rasierer zu sehen – glatt unter den Armen und auf der Brust.

Die Diskussion ist in vollem Gange: Körperbehaarung so lassen, wie die Natur sie wachsen lässt oder einem Schönheitsideal folgen, das nur die haarfreie Haut ästhetisch findet? Und wenn ja, welche Haare sollen entfernt werden? Im Zweifel alle? Oder bei Frauen doch nur Achselhaare und die der Bikinizone entfernen, also alles was sonst unter ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ