Account/Login

Uneheliche Kinder

Die gemeinsame Sorge für das Kind wird zur Regel

Christian Rath
  • Fr, 21. Januar 2011, 00:00 Uhr
    Liebe & Familie

Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger hat der Union ein "Kompromissangebot" gemacht: Das Sorgerecht bei nichtehelichen Kindern soll nach einem Drei-Stufen-Plan festgestellt werden.

Wer darf sich wann und wie um das gemeinsame Kind kümmern?  | Foto: dpa
Wer darf sich wann und wie um das gemeinsame Kind kümmern? Foto: dpa
Die FDP-Politikerin stellte die Pläne in Karlsruhe vor. Direkt nach der Geburt, so die erste Stufe, soll das alleinige Sorgerecht bei der Mutter liegen. Wünscht aber der ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar