Kommunalpolitik

Linke Liste Freiburg tut sich schwer mit der Frauenquote

Antonia Stille

Von Antonia Stille

Fr, 29. November 2019 um 09:07 Uhr

Freiburg

Die Linke Liste haben sich in ihrer Jahresversammlung eine neue Satzung gegeben, und die Führungsriege heißt jetzt "Sprecher*innen-Rat" – das ändert aber nichts am geringen Frauenanteil.

Bei ihrer Jahresversammlung bestimmte die Wählervereinigung "Linke Liste – Solidarische Stadt" (Lisst) nicht nur einen Vorstand, der nun "Sprecher*innen-Rat" heißt; die knapp 30 Anwesenden verabschiedeten auch eine neue Satzung und sprachen über inhaltliche Eckpunkte in der neu formierten Fraktion "Eine Stadt für alle". Dabei gab es besonders hitzige Diskussionen über die Frage einer Frauenquote im "Sprecher*innen-Rat" und wie sie ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

50%-SPAR-ANGEBOT: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Hier sparen.

Um pro Monat 5 Artikel kostenlos zu lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel - registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ