Fernab der Heimat

Lisa Schell aus Harpolingen betreibt ihr eigenes Café in Malaysia

Nina Witwicki

Von Nina Witwicki

Fr, 22. März 2019 um 16:02 Uhr

Bad Säckingen

BZ-Plus Unerwartet traf Lisa Schell bei ihrer Malaysia-Reise die Liebe ihres Lebens: Heute betreibt sie mit ihrem Ehemann Remy Ismail ein eigenes Café und gibt dort Kochkurse für Touristen.

Lisa Schell ist ein aufgeweckter Mensch, sie hat schwarzes Haar, dunkle Augen, eine zierliche Figur und trägt immer ein Lächeln auf dem Gesicht. Ihre Flucht vor dem erdrückenden Alltag führte sie 2016 über Umwege nach Malaysia, wo sie ihren Ehemann Remy Ismail und den Islam kennenlernte und sich zum ersten Mal in ihrem Leben das Gefühl einstellte, endlich angekommen zu sein.

Aufgewachsen in Harpolingen
Zwischen Deutschland und Malaysia herrscht eine Zeitverschiebung von plus sieben Stunden. Es ist nicht ganz so einfach, einen Telefontermin mit Lisa zu finden, da sie in einer anderen Zeitzone lebt und im eigenen Café steht, bedient und kocht, bis der letzte Kunde geht. Hinzu kommt, dass sie weder bei der Arbeit noch Zuhause eine Internetverbindung hat. Doch nach mehreren Anläufen klappt es, die 27-Jährige zu erreichen. Sie sitzt in einer Bar, im Hintergrund ist Musik ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ