Vor den Desastern

Hartmut Buchholz

Von Hartmut Buchholz

Sa, 08. Dezember 2012

Literatur

Christoph Meckels afrikanische Erfahrungen aus den 1960er Jahren beschwören die Dialektik von Faszination und Entsetzen.

Christoph Meckels jüngste Publikation "Dunkler Weltteil" ist als "Erinnerung an afrikanische Zeit" untertitelt, sie reiht sich ein in eine im Libelle Verlag veröffentlichte Werk- sequenz, die Erinnerung im Medium der Sprache rekonstruiert: Erinnerung an Marie Luise Kaschnitz und Peter Huchel, an eine Jugend im Nachkrieg ("Russische Zone"). "Afrikanische Zeit" war für Meckel offenbar fast über ein halbes Jahrhundert gespeichert, aufgehoben in den Labyrinthen eines kreativen Bewusstseins, ein unverlierbarer Besitz, aus der Latenz geweckt vermutlich durch den Tod des großen deutschen Afrikaforschers Ulli Beier im April 2011, in dem der junge Meckel einen einzigartigen Mentor ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 15 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikeln.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 15 Artikel pro Monat kostenlos
  • Exklusive BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ