Literaturmuseum

Besuch im neuen Tschechow-Salon in Badenweiler

Bettina Schulte

Von Bettina Schulte

Mi, 22. Juli 2015 um 00:00 Uhr

Literatur & Vorträge

Der Aufenthalt von Anton Tschechow hat die Geschichte von Badenweiler für immer verändert; hier starb der Dichter im Juli 1904. Nun wurde ein neues Tschechow-Museum eingerichtet.

Nicht mehr als zweieinhalb Wochen war Anton Tschechow in Badenweiler gewesen, bevor er in der Nacht des 15. Juli 1904 im damaligen Hotel Sommer an den Folgen seiner langjährigen Tuberkulose starb. Zweieinhalb Wochen, die die Geschichte des Heilbads für immer verändert haben. Der Ort des neuen Tschechow-Museums trägt dem Rechnung: Es ist in der unteren Etage des Rathauses eingerichtet, von dort blickt man auf das Fenster des Sterbezimmers in der heutigen Rehaklinik Parktherme und auf die Gedenkplakette an der Wand des Hauses. Seit 2004, dem hundertsten Todestag, ist der von einem Kirschbaum beschattete kleine Platz vor dem – nach 18 Jahren aus dem Kurhaus umgezogenen – Tschechow-Salon nach dem russischen Dichter benannt. Tschechow ist endlich sichtbar im Herzen Badenweilers.

180 000 Euro hat sich die Gemeinde den Umbau ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ