Account/Login

BZ-Interview

Ulrike Guérot: "Es gibt ein massives Begehren nach einem anderen Europa"

Thomas Steiner
  • Mi, 25. April 2018, 12:47 Uhr
    Literatur & Vorträge

     

In dem Buch "Demokratie(n) in der Krise – Europas Zukunft neu denken" forderte Ulrike Guérot eine europäische Republik. Bei den deutsch-französischen Literaturgesprächen in Freiburg diskutiert sie ihre Thesen mit dem Autoren Robert Menasse.

Ulrike Guérot  | Foto: Dominik Butzmann
Ulrike Guérot Foto: Dominik Butzmann
BZ: Frau Guérot, Sie haben in ihrem Buch vorgeschlagen, den 8. Mai 2045 – 100 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs – zum Gründungstag einer Europäischen Republik zu machen. Ist das eher Symbolik oder ein realistischer Plan?
Guérot: Ich hätte eigentlich den 9. Mai reinschreiben müssen, den Europatag. Aber ich finde das Datum 8. Mai sehr naheliegend, wenn es darum geht, wohin uns der überschäumende Nationalismus ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar