Unfall in Günterstal

Lkw reißt Oberleitung der Straßenbahn ab – VAG richtet Schienenersatzverkehr ein

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 15. April 2021 um 15:02 Uhr

Freiburg

Weil ein Lkw die Fahrleitung der Straßenbahn heruntergerissen hat, wurde die Linie 2 unterbrochen.

Wie die Polizei mitteilt, fuhr ein Lkw heute Vormittag, 15. April, gegen 11.45 Uhr, auf der Schauinslandstraße stadtauswärts in Richtung Günterstal. An der Kreuzung Wonnhaldestraße riss er eine Oberleitung der Freiburger Verkehrs- AG (VAG) herunter. Grund dafür ist laut Polizei, dass die Ladefläche des Lasters gekippt war.

Die Straßenbahnlinie 2 wurde an der Unfallstelle für mehrere Stunden unterbrochen, da der Schaden größer war, als zunächst erhofft. Wie VAG-Sprecher Andreas Hildebrandt mitteilt mussten die stadtauswärts fahrenden Bahnen an der Johanneskirche in Richtung Vauban abbbiegen. Zur Endhaltestelle Dorfstraße in Günterstal wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Die Verkehrspolizei musste zunächst die Fahrbahn Richtung Freiburg vollsperren, was zu einem größeren Rückstau führte. Bis in den Abend hinein wurde der Verkehr an der Unfallstelle wechselseitig vorbeigeführt.