Account/Login

BZ-Interview

Wie ein Löffinger Rechtsanwalt den NSU-Prozess einordnet

  • Do, 12. Juli 2018, 20:55 Uhr
    Löffingen

BZ-Plus Rechtsanwalt Bernd Max Behnke aus Löffingen hat im NSU-Prozess in München den Bruder eines Ermordeten vertreten. Wir haben mit ihm über das Strafmaß, die Strategie der Verteidigung und die Chancen der Revision gesprochen.

Diesen Gerichtssaal kennt auch Anwalt Behnke  gut. Vorn Beate Zschäpe  | Foto: AFP
Diesen Gerichtssaal kennt auch Anwalt Behnke gut. Vorn Beate Zschäpe Foto: AFP
1/2
Nach fünf Jahren, 437 Prozesstagen und mehr als 600 Zeugen ist am Oberlandesgericht in München das Urteil im sogenannten NSU-Prozess gesprochen worden. NSU steht für Nationalsozialistischer Untergrund. Der Löffinger Rechtsanwalt Bernd Max Behnke hat den Bruder des 2004 in Rostock getöteten Türken Mehmet Turgut vertreten. Mit ihm hat Heidrun Simoneit über das Urteil gesprochen: Beate Zschäpe hat eine lebenslange Freiheitsstrafe mit der Feststellung der besonderen Schwere der ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar