Große Rettungsaktion

Die Feuerwehr Lörrach rettet einen Hund aus einem Dachsbau

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 15. Januar 2021 um 12:43 Uhr

Lörrach

Ein Hund klettert in einen Dachsbau und verfängt sich mit der Leine. Die Lörracher Feuerwehr gräbt ihn in einer fast siebenstündigen Rettungsaktion mit 21 Feurwehrleuten wieder aus.

Am Donnerstag um 16.43 Uhr wurde die Feuerwehr In Lörrach alarmiert, weil es ein Tier zu retten galt. Im Steinenweg in Stetten gegenüber der Jugendherberge war ein Hund beim Gassi gehen in einen Dachsbau geklettert und nicht wieder zum Vorschein gekommen.

Die Feuerwehrabteilung Lörrach war unter Leitung von Abteilungskommandant Klaus Betting mit fünf Fahrzeugen und 21 Kräften bis 23.35 Uhr im Einsatz.
Der Hund hatte sich mit der Hundeleine im Dachsbau verfangen.

Durch aufwendige Rettungsarbeiten und unter Einsatz einer Kamerasonde konnte der Hund in etwa drei Metern Tiefe geortet werden. Er wurde ausgegraben und wohlbehalten der Besitzerin zur weiteren Untersuchung beim Tierarzt übergeben, teilte die Feuerwehr mit.