Fairnetzt-Gruppen bringen sich ein

Ideenwerkstatt zum Leitbild-Prozess

Thomas Loisl Mink

Von Thomas Loisl Mink

Do, 14. Januar 2016 um 17:27 Uhr

Lörrach

Die zivilgesellschaftlich engagierten Gruppen unter dem Label "Fairnetzt" wollen sich am Leitbild-Prozess beteiligen. Das bereiteten sie jetzt vor.

LÖRRACH. Die Stadt Lörrach hat einen Prozess zur Erarbeitung eines Leitbilds zur künftigen Entwicklung der Stadt gestartet, auch die Rede von Oberbürgermeister Jörg Lutz war diesem Thema gewidmet. Von heute an können Bürgerinnen und Bürger ihre Ideen und Vorschläge einbringen, bei zwei Veranstaltungen am Freitag und Samstag sowie online bis zum 14. Februar. Auf Einladung der Fairnetzt-Gruppen und des Werkraums Schöpflin entwickelten rund 15 Personen am Mittwochabend erste Vorschläge.

"Fairnetzt" ist ein Bündnis von Gruppen, die sich regelmäßig im Nellie Nashorn treffen. Dazu gehören der Arbeitskreis Miteinander, die Gruppe Gemeinwohl-Ökonomie, das Aktionsbündnis gegen Rechts, die IG Velo, der Freundeskreis Asyl, Attac und andere. Mit ihren Workshops beabsichtigten sie nicht, den städtischen Leitbildprozess inhaltlich vorwegzunehmen. Vielmehr sollte Mut gemacht werden, daran ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ