Inzwischen gehört er zur Familie

Roswitha Frey

Von Roswitha Frey

Mi, 07. März 2018

Lörrach

Eine besondere Beziehung: Der Bariton Thomas Weinhappel gastierte in knapp acht Jahren 15 Mal in Lörrach.

LÖRRACH. Glückseligkeit und Schmerz der Liebe kamen beim Liederabend von Thomas Weinhappel im Hebelsaal des Dreiländermuseums in allen emotionalen Facetten zum Ausdruck. Der Sänger aus Wien feierte an diesem Sonntag sogar ein kleines Jubiläum, wie er den zahlreichen Zuhörern verriet. Es war sein 15. Auftritt in Lörrach, wo ihn das Publikum schon in verschiedenen Rollen erleben konnte: in Opernarien, in Operettenmelodien, in Wiener Liedern oder, wie jetzt, im romantischen Kunstlied.

In Schumanns Zyklus "Dichterliebe" und Mahlers "Liedern eines fahrenden Gesellen" durchlebte der Sänger, begleitet von Istvan Bonyhadi am Klavier, alle Phasen und emotionalen Zustände von der berauschenden Euphorie des Verliebtseins, von frühlingshafter Stimmung, zärtlich aufblühender Klangpoesie bis zu dramatischen Gefühlsausbrüchen und der Schwermut und Verzweiflung des unglücklich Verliebten.

Dass der international gefragte Bariton, der für seine Partie als "Hamlet" in Prag 2017 mit dem Thalia Award als bester Opernsänger ausgezeichnet wurde, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ