12 Plätze

Lörracher Frauenhaus wünscht sich vollständige öffentliche Finanzierung

Kathrin Ganter

Von Kathrin Ganter

Fr, 11. Januar 2019 um 11:32 Uhr

Lörrach

BZ-Plus Das Lörracher Frauenhaus würde gerne mehr Frauen Hilfe anbieten. Aber es wird nur zu 70 Prozent aus öffentlichen Mitteln finanziert. Helfen könnte eine landes- oder bundesweite Regelung.

Zu 99,1 Prozent war das Lörracher Frauenhaus im Jahr 2018 belegt. Mehr Plätze wären wünschenswert, sagt Antje Lauber vom Leitungsteam. Aber es ist für den Verein Frauen helfen Frauen ohnehin schon schwer genug, die Finanzierung für die bestehenden zwölf Plätze zu stemmen. Helfen könnte eine landes- oder bundesweite Regelung. Und Vertrauen in die Arbeit der Expertinnen.

61 Euro pro belegtem Platz
Zwischen 350.000 und 400.000 Euro beträgt der Haushalt des Lörracher Frauenhauses, mit dem Miete, Unterhalt und die Gehälter der Mitarbeiterinnen finanziert werden. Zu rund 70 ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ