Lörrach

Überfall in der Grabenstraße – Mann wird durch Messerstiche verletzt

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 25. September 2020 um 13:03 Uhr

Lörrach

Bei einem Überfall in Lörrach wird ein 35-Jähriger durch Messerstiche leicht verletzt. Der Täter erbeutet dabei Bargeld und flüchtet. Die Polizei sucht nach ihm.

In der Nacht zum Freitag erlitt ein Mann in der Lörracher Grabenstraße bei einem Überfall leichte Stichverletzungen am Unterarm. Gegen 0.35 Uhr soll laut Polizei ein Unbekannter in der Grabenstraße, mit Mundschutz und Kapuze maskiert, einen 35-Jährigen zur Herausgabe seiner Wertsachen aufgefordert haben. Als sich der Überfallene wehrte, habe der Tatverdächtige ein Messer gezückt und zugestochen.

Während der Mann den ersten Angriffen noch ausweichen konnte, haben weitere Messerstiche den Unterarm des Mannes getroffen, den er schützend vor sich hielt. Unter dem Eindruck der Attacke habe der Überfallene seinen Geldbeutel herausgeholt und ein Geldbündel auf den Boden geworfen. Dieses nahm der Tatverdächtige an sich und flüchtete in Richtung der Tumringer Straße. Die Stichverletzungen des Mannes wurden im Krankenhaus ambulant versorgt.



Der tatverdächtige Mann wird wie folgt beschrieben: Etwa 185 cm groß, kräftige Statur, dunkler Teint, er sprach deutsch mit ausländischen Akzent. Der Räuber trug eine dunkle Kapuzenjacke, eine graue Jogginghose und einen blauen Mundschutz. Die Kriminalpolizei in Lörrach bittet Zeugen und Personen, die Hinweise zu dem Tatverdächtigen geben können, sich unter Telefon 07621 176-0, zu melden.