Was macht der Ex-Radprofi Matthias Russ in Lörrach?

Charlotte Janz

Von Charlotte Janz

Di, 09. November 2010

Lörrach

Nach Ende des Teams Milram wechselte Matthias Russ vom Rennsattel in den Hörsaal der Dualen Hochschule in Lörrach.

LÖRRACH. Der Radsport ist mit seinen anhaltenden Dopingfällen zum Pfuisport verkommen. Nach Team Telekom und Team Gerolsteiner zieht sich nun mit Milram der letzte deutsche Radrennstall aus dem Profibetrieb zurück. "Radland ist abgebrannt", titelte die Süddeutsche Zeitung. Und die Sportler? Was machen sie? Einer lebt seit April in Lörrach und führt plötzlich ein ziemlich gewöhnliches Leben.

Wer innerhalb eines Monats vom Profiradfahrer mit 30 000 Kilometern jährlich in den Knochen zu einem normalen Maschinenbaustudenten wird, darf ruhig ein wenig verstört aussehen. Man erwartet vielleicht einen ratlosen Ex-Sportler à la Schumi ohne Auto.

Weit gefehlt. Matthias Russ sitzt in seinem Wohnzimmer auf einem cremefarbenen Kunstledersofa und sieht recht zufrieden aus. Seit einem halben Jahr lebt er mit seiner Frau in Lörrach. Sie hat an einer hiesigen Schule einen Platz für das Referendariat bekommen. Seitdem sich sein Rennstall aufgelöst hat, fährt Russ keinen Giro d’Italia mehr und keine Tour de Suisse. Er jagt keinem blauen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ