Schockanrufe

Lörracher Kreiskliniken und Polizei warnen vor Corona-Betrugsmasche

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 30. November 2020 um 14:35 Uhr

Lörrach

Ein Betrüger gibt sich als Arzt aus, um Geld für die Impfung eines Angehörigen zu erbeuten. Bisher hatte die Masche noch keinen Erfolg. Polizei und die Lörracher Kliniken warnen vor Corona-Betrügern.

In den vergangenen Tagen mehrten sich sogenannte Schockanrufe bei Bürgerinnen und Bürgern im Bereich des Polizeipräsidiums Freiburg. Es wurden nun auch aus dem Landkreis Lörrach mehrere Anrufe bekannt, teilt die Polizei in einer Pressemitteilung. Auch die Lörracher Kreiskliniken warnen vor der Betrugsmasche: Bei den Kliniken des Landkreises Lörrach haben sich laut der Pressemitteilung am Montag bereits vier besorgte Bürger gemeldet, die von einem Mann angerufen wurden, der sich als "Dr. Weber" ausgab.

Er habe von den Angerufenen Geld für die Impfung eines Angehörigen verlangt, welcher angeblich mit schweren Covid-19-Symptomen im Krankenhaus läge. Seitens der Kreiskliniken wurden umgehend Prüfungen der Patientenlisten eingeleitet. Es ergab sich, dass sich keine Angehörigen der Bürger als Patienten in den Kliniken aufhalten. "Das Vorgehen dieses Mannes ist absolut betrügerisch und wir verurteilen dies auf das schärfste", wird Marco Clobes, Geschäftsführer Verwaltung & Service bei den Lörracher Kliniken, in der Mitteilung zitiert. "Die Kreiskliniken würden sich niemals in dieser Art an Angehörige wenden und wir stehen bezüglich dieser Vorfälle in engem Austausch mit der Polizei", so Clobes weiter.

Täter bislang noch nicht erfolgreich

Betroffene sollen auf keinen Fall Zahlungen leisten und sich umgehend mit der Polizei in Verbindung setzen. Ein Impfstoff gegen Covid-19 ist überdies noch nicht zugelassen.

Laut der Polizei kam es bisher noch zu keiner Tatvollendung. "Das Vorgehen der unbekannten Täter am Telefon ist äußerst perfide." Eine weitere kostspielige Betrugsvariante sei auch die Verlegung eines angeblich erkrankten Angehörigen per Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik.
Tipps des Polizeipräsidiums Freiburg

  • Seien Sie achtsam, wenn Sie am Telefon oder PC nach hohen Geldbeträgen oder sonstigen Wertsachen gefragt werden
  • Seien Sie gewiss: Ärzte rufen nicht an, um Vorkasse zu verlangen
  • Warnen Sie als Sohn, Tochter, Enkel etc. insbesondere Ihre älteren Angehörigen vor dieser aktuellen Betrugsmasche. Treffen Sie innerhalb Ihrer Familie Absprachen
  • Beim geringsten Verdacht rufen Sie bitte sofort Ihre Polizei über die kostenlose Notrufnummer 110