Versteigerung

Das Neuenburger Glashaus hat eine neue Besitzerin

Rainer Ruther

Von Rainer Ruther

Fr, 12. Oktober 2012

Neuenburg

Eine Frau aus der ehemaligen Sowjetunion hat das Neuenburger Restaurant Glashaus am Donnerstag für 350 000 Euro ersteigert.

NEUENBURG. Für 350 000 Euro ist am Donnerstag das Restaurant "Neuenburger Glashaus" zwangsversteigert worden. Nach einem spannenden und zum Schluss immer hektischeren Bieterwettstreit kam eine Frau aus der ehemaligen Sowjetunion zum Zug. Sie will zusammen mit ihrem Mann 2013 das Glashaus mit einer mediterran angehauchten Küche neu beleben.

Es ist 9.12 Uhr, als Rechtspfleger Rainer Beck die Zwangsversteigerung eröffnet. Dreißig Minuten lang kann geboten werden. Der Saal 1 des Freiburger Amtsgerichts ist voll, etwa 35 Zuschauer drängen sich im kleineren Teil des Raums - vorn sitzen neben dem Rechtspfleger noch die Vertreterin der Sparkasse Markgräflerland und der Zwangsverwalter. Ziemlich schnell zeigt sich, dass im Gegensatz zum ersten Termin Ende Juni dieses Mal nicht nur Gucker und Gaffer anwesend sind. Vom Mindestgebot 7529,43 Euro ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ