Schwarzwälder Innovation

Kirschkuchen aus der Dose: Aus St. Peter in alle Welt

Peter Stellmach

Von Peter Stellmach

Fr, 21. Januar 2011 um 15:53 Uhr

Titisee-Neustadt

Kennen Sie das? Eine Wander- oder Radtour. Plötzlich – schon leicht erschöpft – erleben Sie die Fata Morgana eines Stücks Kuchen, bloß gibt es weit und breit kein Café? Abhilfe kann dann der neue Schwarzwälder Kirschkuchen in der Dose schaffen.

Die Hochschwarzwald Tourismus GmbH (HTG) hat damit diese Woche auf der Messe CMT in Stuttgart geworben. Vater des 400 Gramm-Rundlings ist Johannes Ruf (43) von der gleichnamigen Holzofenbäckerei in St. Peter. Der Ort selbst ist seit kurzem die elfte Mitgliedsgemeinde der HTG ist.

Wie alle guten Geschichten, hat auch diese einen Prolog. Rufs Schwester lebte viele Jahre in den USA, und da war das Heimweh nach gutem Brot aus der heimischen Backstube groß. Brot aus der Dose gibt es ja schon lange, dachte er sich, das müsste doch zu machen sein. Daraus ergab sich per Zufall ein Projekt mit der Ganter-Brauerei, an dessen Ende das Schwarzwälder Wodan-Brot stand, ein ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ