"Made in Germany" bleibt in den USA begehrt

afp

Von afp

Do, 29. Oktober 2020

Wirtschaft

TROTZ NEUER BARRIEREN für den Handel sind die Vereinigten Staaten weiterhin wichtigster Abnehmer deutscher Waren: Laut Statistischem Bundesamt stiegen die Ausfuhren dorthin von 2017 bis 2019 um sechs Prozent auf 118,7 Milliarden Euro Warenwert. Die gesamten deutschen Exporte legten um 3,8 Prozent zu. Zwar wuchsen auch die US-Einfuhren nach Deutschland (plus 15 Prozent auf 71,4 Milliarden Euro), jedoch bleibt der Exportüberschuss groß.