Account/Login

Managerin und Ideengeberin

  • Mo, 19. Februar 2018
    Umkirch

     

Die Ortsvereinsvorsitzende Roswitha Heitzler ist seit 50 Jahren DRK-Mitglied in Umkirch.

Roswitha Heitzler   | Foto: Steckmeister
Roswitha Heitzler Foto: Steckmeister

UMKIRCH. Bereits wenige Monate nach dem der DRK-Ortsverein Umkirch im März 1967 ins Leben gerufen worden war, trat die 15-jährige Tochter des damaligen Bürgermeisters Franz Heitzler der ebenfalls noch jungen Organisation bei. Die gute Seele des Ortsvereins hat nicht nur die gesamte Entwicklung des Umkircher DRK miterlebt, sondern entscheidend mitgeprägt. Nach 28 Jahren im Amt der ersten Vorsitzenden wünscht sich die scheinbar Unermüdliche nun einen engagierten Nachfolger.

"Man durfte abends alleine raus, ohne Uhrzeit, wann man heimkommen musste, denn die Eltern wussten ja, wo man ist", sagt Roswitha Heitzler lachend, wenn sie nach dem Grund gefragt wird, warum sie seinerzeit als Teenager Mitglied beim gerade einmal ein halbes Jahr alten Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes in ihrer Heimatgemeinde geworden ist.
Das ist natürlich nur ein Teil der Wahrheit: Heitzlers ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar